Feuer Menschen in Gefahr 05.05.2015

Mit dem Einsatzstichwort „Feuer, Menschen in Gefahr“ wurde am Dienstag die gesamte Feuerwehr der Stadt Nidderau, die Drehleiter der Feuerwehr Hanau, das DRK Nidderau und ein Rettungswagen um kurz vor 6.00 Uhr in die Ostheimer Straße im Stadtteil Windecken alarmiert. Auf dem Balkon eines 3 geschossigen Wohnhauses waren aus ungeklärter Ursache verschiedene Gegenstände in Brand geraten. Durch die Brandintensität und der Tatsache, dass sich noch Personen im Gebäude aufhielten wurde der Einsatz als „Feuer Menschen in Gefahr“ eingestuft.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten jedoch glücklicherweise bereits alle Personen das Gebäude verlassen. Über eine tragbare Leiter wurde zunächst mit einem C-Rohr ein Außenangriff, durch einen Atemschutzgeräteträger Trupp vorgetragen. Zeitgleich ging ein zweiter Atemschutztrupp mit einem weiteren C-Rohr über den Treppenraum in die Dachgeschoßwohnung vor. Hier war jedoch kein weiterer Löschangriff erforderlich.

Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes in die Dachgeschoßwohnung bzw. auf den Dachstuhl des Gebäudes verhindert werden.

Noch während die Einsatzmaßnahmen andauerten, konnten die ersten Feuerwehrkräfte aus dem Einsatz herausgelöst werden, da absehbar war, dass nicht alle Kräfte benötigt werden.

Text: S.N

Freiwillige Feuerwehr Windecken

Rathenauring 33
61130 Nidderau

Logo final offcanvas